Öko-Weihnachtsbäume nadeln nicht

Das Dasein eines geschlagenen Weihnachtsbaums endet in der Regel im Ofen. Wer zum Fest dazu bereit ist, auf einen Christbaum zu verzichten tut mit Sicherheit etwas Gutes für den Baumbestand. Doch ein geschmückter Baum gehört irgendwie auch dazu … Auf unserer Suche nach pfiffigen Alternativen haben wir etwas Einfaches wie Geniales entdeckt: den Leiter Weihnachtsbaum.

Passend zur Jahreszeit haben wir eine tolle Art Recycling zu leben in den Weiten des Web gefunden. Nicht nur für Hobby-Handwerker stellt der pfiffige Öko-Weihnachtsbaum eine ideale Möglichkeit dar, eine wirklich umweltfreundliche Ideologie zu leben. Die Idee ist sehr einfach. Auf einen klassischen Baum wird komplett verzichtet. Was anstelle des Baumes geschmückt wird, ist eine Stehleiter. Diese wird aufgeklappt und an den gewünschten Platz gestellt. Um auch die Seiten an denen keine Sprossen sind schmücken zu können, werden dort Äste angebunden, hier der  Link zum Bild. An den Sprossen und an den Ästen können dann Christbaumkugeln, Strohsterne, Lametta, usw. angebracht werden.

Das Resultat ist ein geschmücktes Holzgerüst, welches im Vergleich zum Baum einige Vorteile mit sich bringt. Es ist günstig, wenn die Stehleiter nicht extra angeschafft werden muss. Die Leiter erfüllt nach der Weihnachtszeit wieder Ihren Zweck – Christbäume, sofern sie kein Wurzelwerk mehr besitzen, werden verbrannt. Und zuletzt: Das lästige Nadeln Fegen erübrigt sich mit dem Leiterbaum auch. Quelle: www.recyclart.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.