So wichtig ist das Recycling von Elektroschrott

Hochwertige technische Geräte stellen die Recyclingbranche vor eine große Herausforderung. Sie lassen sich schwer recyceln, weil zahlreiche Substanzen und verschiedene, wertvolle Rohstoffe enthalten sind.

Elektroschrott wird hierzulande größtenteils falsch entsorgt. Gerade mal knapp die Hälfte landet beim Wertstoffhof. Dort werden sie sortiert und an die entsprechenden Fachbetriebe weitergeleitet, die anschließend alle Stoffe und Substanzen fachgerecht entsorgen und zur weiteren Nutzung aufbereiten.

Falscher Umgang mit Altgeräten

Hierzulande herrscht ein großes Problem. Viele Verbraucher entsorgen ihre elektronischen Altgeräte nicht richtig. Viele Kleingeräte wandern einfach in den Hausmüll. Nur knapp 45 Prozent werden ordnungsgemäß zum Wertstoffhof oder anderen Sammelstellen gebracht. Dadurch gehen viele wertvolle Ressourcen verloren. Hinzu kommt ein hohes Sicherheitsrisiko durch die verbauten Lithium-Ionen-Akkus. Diese haben in der Vergangenheit bereits mehrfach Brände mit hohem Sachschaden ausgelöst.

Die großen Industrienationen exportieren ihren Elektroschrott gern in ärmere Länder, wo dann meist unter katastrophalen Bedingungen recycelt wird. Nur wenige Firmen haben sich auf die Rückgewinnung der wertvollen Ressourcen spezialisiert. Dabei ist gerade diese Aufgabe so wichtig. In modernen elektronischen Geräten sind unzählige Ressourcen verbaut, deren Gewinnung teils äußerst kompliziert und aufwendig ist. Sie geht einher mit einer starken Belastung für die Umwelt, sodass die Wichtigkeit einer Rückgewinnung noch zwingender notwendig wird.

Vor allem in den modernen Smartphones befinden sich seltene und sehr wertvolle Rohstoffe, die nur in aufwendigen Verfahren in den Wertstoffkreislauf zurückgeholt werden können. In Zeiten immer knapper werdender Ressourcen geht kein Weg an der Rückgewinnung vorbei.

Verbraucher sollten aufgeklärt werden, denn oft ist reine Unwissenheit der Grund für die falsche Entsorgung der elektronischen Geräte. Viele von ihnen wissen gar nicht, wo sie ihre alte Kaffeemaschine oder den Mixer richtig entsorgen können. Deshalb landen diese Geräte einfach im Hausmüll. Eine neue Kampagne soll nun für Aufklärung sorgen und die Recyclingquote verbessern.

Bildurheber: imfoto / 123RF Standard-Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.