Studiengang für Recycling-Profis: Recycling und Entsorgungsmanagement

Die Recyclingbranche gewinnt immer mehr an Bedeutung für die Gesellschaft. Innovative Methoden und neue Ansätze sind gefragt wie nie zuvor. Nun soll ein spezieller Studiengang interessierten jungen Menschen die Möglichkeit geben, auf diesem Gebiet zum Profi zu werden.

Umweltgerechte Abfallentsorgung hat einen enormen Stellenwert eingenommen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die gängigen Recycling-Methoden kontinuierlich weiterentwickelt werden. In einem Studiengang zu den Themen Recycling und Entsorgungsmanagement sollen neue Experten ausgebildet werden.

Hochschule Magdeburg-Stendal geht mit der Zeit

Kreislaufwirtschaft und Recyclingwirtschaft stellen für viele Studienanwärter interessante Themengebiete dar. Nun hat die Hochschule Magdeburg-Stendal einen Studiengang in ihr Programm aufgenommen, der sich mit diesen Themen auseinandersetzt. Der neue Studiengang Recycling und Entsorgungsmanagement schließt mit dem Bachelor ab. Die Studierenden erhalten eine ingenieurswissenschaftliche Ausbildung, die auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnitten ist. Außerdem ist dieser Studiengang besonders praxisnah gestaltet.

Was bisher als wenig attraktiv galt, wurde nun modernisiert und umgestaltet. Der ehemalige Studiengang Kreislaufwirtschaft erschien vielen Studierenden als wenig reizvoll. Inzwischen ist er zur Fachrichtung Recycling und Entsorgungsmanagement mit starker internationaler Orientierung geworden. Auch das Thema Qualitätsprüfung spielt in diesem Studiengang eine wichtige Rolle.

Wer sich für das Studium interessiert, sollte sich vor allem für Umwelt und Naturwissenschaften begeistern. Außerdem wird ein Abitur oder eine Fachhochschulzugangsberechtigung benötigt. Die Regelstudienzeit ist mit sieben Semestern angesetzt. Das gesamte Studium basiert auf einer praxisnahen Ausbildung. In Zusammenarbeit mit Sortier- und Recyclingbetrieben können die Studierenden wertvolle Erfahrungen für ihren zukünftigen beruflichen Einsatz sammeln.

Besonders interessant sind auch die Projekte zur Nachwuchsförderung. Im Rahmen dieser speziellen Projekte sollen Kinder und Jugendliche für die Thematik sensibilisiert und begeistert werden. Nur so kann es gelingen, die Umwelt langfristig zu entlasten.

Bildurheber: kasto / 123RF Standard-Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.