Ammoniumsulfat – Das Salz zum Dünmgemittel

Ammoniumsulfat – Wertvoller Bestandteil vieler Produkte.

Ammoniumsulfat bietet ein breites Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten, speziell für Industrie und Handel. Trotzdem kann die chemische Verbindung gemeinsam mit anderen Verbindungen bei hoher Raumtemperatur empfindlich reagieren und sogar explodieren. Dabei ist der Stoff gerade im Wasser optimal zur Klärung.

Bei Ammoniumsulfat handelt es sich um ein Salz, das sich aus Schwefelsäure und Ammoniak zusammensetzt. Die Lösung die daraus entsteht ist wässrig und schwach sauer. Das Salz ist für die Industrie von großer Bedeutung, denn es findet sich in den unterschiedlichsten Produkten. So dient es zum Beispiel als Zusatz in Düngemitteln für die Landwirtschaft, zum Beizen in der Produktion von Lederwaren oder zur Herstellung schwer entflammbarer Papiere. Auch zur Fertigung von Feuerlöschern nimmt man deshalb Ammoniumsulfat.

ACHTUNG: In Verbindung mit Kaliumnitrit oder Natriumnitrit ist Vorsicht geboten, denn dann gelten beide Stoffe zusammen als leicht entflammbar und explosionsgefährdend.

Da ist es schon nützlicher das Salz pur zu verwenden und damit einen wertvollen Beitrag zur Entsorgung schädlicher Mikroorganismen zu leisten. In diesem Segment nutzt man bei biologischen Kläranlagen nämlich Ammoniumsulfat, um Nährstoffmischungen für die Mikroorganismenkulturen bereitzustellen. Den Vorteil dieser Lösung hat auch die Industrie längst für sich entdeckt und nutzt das Salz als Flotationsmittel und Fällungsmittel, um damit Eiweiß auszuschwemmen.

Generell ist das Mittel ideal, um Kristalle zu trennen und das Wasser somit aufzubereiten, egal ob bei der industriellen oder der biologischen Klärung. Eigentlich verwunderlich, dass der Begriff trotzdem noch so unbekannt ist, nimmt Ammoniumsulfat doch eine so wichtige Rolle bei all den Entsorgungs- und Aufbereitungsprozessen des Wassers ein. Vertrieben wird es durch spezielle Firmen wie etwa die GfR mbH aus Würzburg. Durch diese im Grunde einfache Verbindung wird eine Art Minirecycling in Gang gesetzt und das Wasser damit ein ganzes Stück sauberer und reiner.

Bildurheber: molekuul / 123RF Lizenzfreie Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.